Kolpinghilfe

Die Kolpinghilfe ist eine Initiative der Kolpingsfamilien des Kolpingwerkes Diözesanverband Erfurt. Die Kolpinghilfe organisiert Aktionen, Begegnungen und Projekte, die dazu beitragen, dass es benachteiligten und notleidenden Menschen in Rumänien und der Ukraine besser geht und  das Verständnis für Menschen dieser Länder wächst.                                                                                            

Die Kolpinghilfe unterstützt Partner in Rumänien und in der Ukraine. Insgesamt werden dort momentan 28 Kinder und Familien durch Patenschaften unterstützt. Jährliche persönliche  Begegnungen sind wichtiger Bestandteil der Kolpinghilfe. Zahlreiche Projekte, unter anderem mit Unterstützung der „Aktion Mensch“, konnten in den vergangenen zwanzig Jahren finanziert werden.

Eine wichtige finanzielle Hilfe sind die Spenden der Kolpingsfamilien und der Pfarrgemeinden, die durch ihre Kleidersammlungen ermöglicht werden. Jährlich im Frühjahr und im Herbst werden Sammlungen vorwiegend im Eichsfeld mit gutem Erfolg durchgeführt. In etwa 70 Städten und Gemeinden ist die Bevölkerung aufgerufen, Altkleider zu spenden. Das Sammeln und der Abtransport der Kleidersäcke werden von ehrenamtlichen Helfern, Firmen und Handwerker und von Kolpingmitgliedern übernommen.
Darüber sind wir sehr froh und möchten uns an dieser Stelle für diese Mithilfe so Vieler herzlich bedanken. Die Altkleider werden von Verwertungsfirmen aufgekauft und einer Weiternutzung zugeführt bzw. weiterverarbeitet.

Seit 2013 hat das Kolpingwerk Erfurt e.V.  in ganz Thüringen die Trägerschaft  der Sammlung mit Kolping Kleidercontainer   übernommen. Mit dem Einwurf von Kleiderspenden in einen der ca. 500 Kolping Kleidercontainer  kann jeder die Kolpinghilfe unterstützen. Die finanziellen Erlöse der Kleider-sammlungen kommen den Projekten der Kolpinghilfe und den Aufgaben des  Verbandes zu gute.

Seit 1991 organisieren die Kolpingsfamilien des DV Erfurt Weihnachtspaketaktionen. Die Aktion erfreut sich alljährlich sehr guter Beteiligung und ist von großer Bedeutung. Die Päckchen beinhalten Lebensmittel und Süßigkeiten und sollen den notleidenden Familien eine Freude und ein Hoffnungszeichen zum Weihnachtsfest sein. Für eine gerechte Verteilung sorgen unsere Partner in Rumänien. Die Geldspenden werden für die Transport- und Organisationskosten verwendet.

Weiterhin wird ein Teil der Spenden den rumänischen Kolpingsfamilien zur Verfügung gestellt, um besonders arme Familien gezielt zu unterstützen z.B. zum Kauf von Heizmaterial, Stromkosten und anderen Dingen des täglichen Bedarfs. Auch Schulen und Kindergärten beteiligen sich an der Weihnachtspaketaktion und packen Schülerpakete. Diese kleineren Päckchen mit speziellem Inhalt, wie Spielzeug, Süßigkeiten, Kosmetik und Schulmaterialien werden in Rumänien in Kindereinrichtungen verteilt. Insgesamt konnten von 1991 – 2015 mehr als 60.000 Pakete und Päckchen nach Rumänien gebracht werden.

Informationen

Links & Partnerseiten: